Warum…

23 Apr

…ist hier in letzter Zeit sooo wenig los?

Das fragen sich wohl viele unserer Fans, Leser und auch Feinde („schönen“ Gruß an alle Faschos). Und das inmitten einer deutschlandweiten GRÜNEN Welle, hochschnellenden Umfragewerten und dem ersten grünen Ministerpräsidenten der Geschichte? Man sollte also meinen, es gibt genug zu feiern, zu berichten und zu analysieren, um diesen Blog überquillen zu lassen.

Doch -wie überall- stehen hier Menschen dahinter. Jeder noch so gute Artikel braucht erstmal jemanden, der/die ihn schreibt….  Da liegt der Hase im Pfeffer. Noch sind wir leider nur sehr wenige Leute – doch jeder kann es ändern! Du bist jung, grün und stachelig? – Dann mach mit und hilf uns, unsere Gegend politisch zu ergrünen. Je mehr Leute, desto voller der Blog und desto mehr Aktionen und Demos wird es geben!

Ja und dann gibt es noch das Hauptproblem einer/s jeden Engagierten – die wertvolle Ressource Zeit. Nicht umsonst muss ich die Osterfeiertage für den Versuch nutzen, hier ein wenig Leben hineinzubringen. Es gibt aktuell für uns alle sooo viel zu tun neben junggrüner Politik – ob Zivildienst, Praktikum, Schule oder Beruf.

Wir geloben Besserung und werden uns nun wieder langsam aktuellen Themen annehmen.

Am Ostermontag rocken auch wir die Demo am Atommeiler Grafenrheinfeld bei Schweinfurt und setzen ein Zeichen gegen die lobbygesteuerte Hin- und Her-Atompolitik á la Schwarz-Gelb. Wer Lust hat: Seid dabei! Ab Meiningen wird der BUND (Bund für Umwelt- & Naturschutz Deutschlands) einen Bus zur Demo einsetzen, für Spontane sind noch Plätze frei! Aber auch private Fahrgemeinschaften oder eine schöne Rad-/Bahntour sind sicherlich für jedeN möglich, ist ja nicht so weit😉

Und danach gibt’s hier natürlich Berichte in Bild und Schrift – „live“ und in Farbe!😉

Versprochen!

eure Blogger der Grünen Jugend Südthüringen

Good bye, Stadtlinie!

1 Apr

Hildburghausen, unsere „Kreisstadt“, hat seit heute keine Stadtlinie mehr. Aufgrund uneiniger Finanzierung von Stadt und Landkreis und Regungslosigkeit des Landes wurde sie eingestellt, zu Lasten vor allem autoloser BürgerInnen. Wiedereinmal wird der Öffentliche Nahverkehr um ein ganzes Stück unattraktiver und der Landkreis verkommt immer mehr zu einem reinen Autoland….

Anlässlich der letzten Fahrt begaben sich unsere grüne Kreistagsabgeordnete Astrid Rühle und Jennifer Schubert, grünes MdL, auf eine Rundfahrt mit der Hildburghäuser Stadtlinie. Beide sagten ihre Hilfe zu, um ein tragfähiges und attraktives Stadtbuskonzept zu schaffen. Auch wir werden uns aktiv dafür einsetzen!

mehr dazu (Freies Wort, 1.4.)

Mahnwachen gegen Atomkraft

17 Mrz

Die Ereignisse in Japan haben uns zu tiefst getroffen. Einige von uns können es immernoch nicht fassen. Das Erdbeben und der Tsunami hat Japan regelrecht überrollt. Viele Landstriche und ganze Städte wurden einfach weggespült.

Getroffen von dieser Katastrophe sind auch mehrere Kernkraftwerke. Davon hat es wohl das Kernkraftwerk Fukushima am schwersten erwischt. Auch wenn der Stand der Dinge weitgehend unklar ist, ist klar, dass es in mehreren Reaktoren zumindest teilweise Kernschmelzen gegeben hat. Radioaktivität tritt weiterhin aus und die Lage ist nicht mehr beherrschbar. Man merkt inzwischen, dass die Betreiber nur noch verzweifelte Versuche unternehmen das wahrscheinlich unvermeidbare, den Super-GAU, zu verhindern.

Wir sind in Gedanken bei allen Menschen, die von dieser Katastrophe getroffen wurden.

Die Ereignisse zeigen uns aber auch, dass Atomkraft eben nicht die sichere Technologie der „grünen“ Stromgewinnung ist. Wir wollen in Schleusingen mit einer Mahnwache noch einmal verdeutlichen, dass wir keine Atomkraftwerke in Deutschland wollen die alle genau das Risiko eines GAUs in ihrem Kern tragen. Wir wollen aber auch der Opfer gedenken und mit ihnen sein.

Wir treffen uns am Dienstag den 22.3.2011 um 18:00 auf dem Schleusinger Marktplatz zu einer Mahnwache gegen Atomkraft!

Wir strahlen schon – der Castor kommt! 2.0

27 Jan

Am 16./17. Februar 2011 wird erneut einen Transport mit hochradioaktivem Müll nach Lubmin (bei Greifswald) rollen. Dieser fährt direkt aus Karlsruhe am 16.2. los und wird höchstwahrscheinlich auch wieder durch Thüringen fahren. Es werden fünf CASTOR-Behälter befördert in denen sich die in Glas eingeschmolzene sogenannte „Atomsuppe“ befindet, ein Restprodukt aus der Wiederaufbereitung abgebrannter Brennelemente, die unter anderem zur Herstellung waffenfähigen Plutoniums diente. Hierzu ruft das Anti-Atom-Bündnis Thüringen auf, am 12.02.2011 an der Demonstration in Erfurt auf dem Fischmarkt um 14 Uhr teilzunehmen. Es wird keine heimlichen Transporte mit uns geben. Kommt zahlreich und seit laut!

Wir haben es satt!

23 Jan

23.01.2011: Anlässlich der Demonstration „Wir haben es satt“ am 22.01.2011 erklärt Gesine Agena, Bundessprecherin der GRÜNEN JUGEND:

Während der Grünen Woche versuchen wieder zahlreiche Nahrungsmittelkonzerne, ihre Profitinteressen rücksichtslos durchzusetzen. Dagegen regt sich breiter Widerstand: Diesen Samstag haben 22.000 Menschen in Berlin für einen radikalen Wandel der europäischen und internationalen Agrarpolitik demonstriert. Sie protestierten damit gegen Gentechnik, Tierfabriken und Dumping-Exporte. Auch die GRÜNE JUGEND war mit vielen Aktiven dabei.

Denn wir haben es satt! Gentechnik birgt unkalkulierbare Risiken für Mensch und Umwelt und ist deswegen inakzeptabel. Europäische Agrar-Exportsubventionen zerstören die Lebensmittelmärkte in vielen Ländern des globalen Südens, bringen KleinbäuerInnen um ihre Existenzgrundlage und vergrößern das weltweite Hungerproblem. Massentierhaltung ist Tierquälerei und gefährdet die Gesundheit der KonsumentInnen, wie der Dioxin-Skandal gerade erst wieder gezeigt hat.

Wir stellen uns gegen diese Zustände und kämpfen für eine ökologische und soziale Agrarpolitik, die Menschen, Tiere und die Umwelt schützt. Wenn wir es schaffen wollen, den Klimawandel einzudämmen, müssen wir unsere Wirtschaft und unseren Konsum radikal verändern.

[geklaut von: http://www.gruene-jugend.de :)]

Das grüne 2010

31 Dez

Mit ein paar Fotos wollen wir heute, am letzten Tag, mit euch gemeinsam auf das vergangene Jahr zurückblicken. Für die grüne Bewegung insgesamt war es sehr erfolgreich. Doch wer zu viel feiert, erlebt ein böses Erwachen, deshalb soll es nun mal nicht um zahlenmäßige Umfrageerfolge gehen. Wir bleiben weiter auf dem Boden, denn gerade hier gibt es noch viel zu tun.

Für uns als Grüne Jugend Südthüringen war es ein spannendes Jahr. Wir beteiligten uns an Aktionen, an Demos und vielem mehr. Wir vesuchten, Südthüringen ein bisschen zu ergrünen. Zugegeben, das gelang nur begrenzt, nächstes Jahr werden wir noch mehr rausgehen und nicht nur Onlinepräsenz zeigen….

Also, packen wir’s an.

2011 wird GRÜN!

Einen guten Rutsch euch allen und einen erholsamen Start ins neue Jahr!

Das Beste zum Feste

24 Dez

Die Grüne Jugend Südthüringen wünscht allen FreundInnen, SympathisantInnen und MitstreiterInnen ein besinnliches, frohes und helles Weihnachtsfest, das hoffentlich nicht nur vom adventlichen Konsumrausch bestimmt wird.

Bleibt weiter am Ball für eine gerechte, friedliche, ökologische und demokratischere Welt und ein diesbezügliches Umdenken in unserer Region. Wir freuen uns auf ein erfolgreiches und interessantes Jahr 2011 voller Tatendrang und gemeinsamer Aktionen mit euch allen!

p.s.: Wir sind sowohl FÜR Weihnachten als auch FÜR die Adventszeit….😉

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.